In Zeiten von Corona

In Zeiten von Corona, bin ich nicht nur vorsichtig, sondern auch darauf bedacht, dass ich gründlich durch gecheckt werde. Da ich Ende letzten Jahres eine heftige Bronchitis hatte und ich jetzt immer noch hin und wieder huste, habe ich darum gebeten, dass meine Lunge untersucht wird. Und so war ich dann am 24.03.2020 in der Radiologie zum röntgen. Jetzt bin ich beruhigt, denn alles ist im grünen Bereich.

Lymphdrainage

Die bekomme ich jetzt von meinem Hausarzt, weil mir weder meine Gynäkologin noch der Onkologe das verschreiben wollten.
Mit den geschwollenen Beinen, die ich nämlich erst durch meine Antihormontabletten bekommen habe, bin ich sehr froh, dass wenigstens einer ein Einsehen hatte und mir die Lymphdrainage verschrieben hat.

20200310_120447

Doch jetzt in der Corona-Krise fällt das erst einmal aus, genauso wie die Fußpflege, der Rehasport und der Friseur.

Kontrolle beim Gynäkologe

Und schon wieder sind die 3 Monate rum und ich sitze bei meiner Gynäkologin im Sprechzimmer. Nächster Termin ist dann im Mai und zusätzlich – da sind auch die 6 Monate rum – wieder Mammografie und Ultraschall in der Radiologie.

Aber solange alles in Ordnung ist und meine Ärzte nichts finden, bin ich zufrieden, auch wenn es nervt mit den ständigen Terminen.

20200129_104304

Entwarnung

Also das Ergebnis ist da und es ist nicht bösartig! Aber es ist Krebs, jedoch der Helle Hautkrebs, der sich nicht so schnell verbreitet. Einzig und alleine, es ist wieder eine Baustelle, die mich zu weiteren Kontrolluntersuchungen nötigt.

Aber gut, es gibt schlimmeres und ich bin vorerst mal wieder beruhigt.

20190318_183141 Kopie

Beim Hautarzt

Die Betäubungsspritze war sehr unangenehm. Die OP habe ich nicht gespürt. Die Narbe wurde mit 4 Stichen genäht und jetzt trage ich bis kommenden Donnerstag dieses Pflaster und muss aufpassen, dass die Stelle nicht nass wird. An diesem Tag bekomme ich auch das Ergebnis mitgeteilt und die Fäden gezogen.

Drückt mir also weiterhin die Daumen, dass der Hautarzt mit seiner Vermutung – das es Bösartig ist – nicht Recht hat.

20190604_111300

Neue Aufregungen

Bei einem Termin beim Hautarzt – wo ich eigentlich wegen dem Schorf auf meiner Kopfhaut war – wurde an meinem Kinn vom Arzt was entdeckt, was ihn dazu veranlasste mir zu sagen, dass das nicht gut aussehen würde.

Nun habe ich übermorgen einen Termin zur OP, das dann zur genaueren Untersuchung eingeschickt wird.

Und ich kann dann wieder nur hoffen, dass alles OK ist.

20190528_151452

Nachtrag zum CT

Die heutige Besprechung beim Onkologen, brachte die Erkenntnis, dass es sich bei den Flecken auf den CT-Bildern nicht um Krebszellen handelt. Der Arzt wird bei der nächsten Tumorkonferenz mit den Kollegen besprechen, um was es sich genau handelt – höchst wahrscheinlich ist es eine Flüssigkeitsansammlung – und dann entscheiden ob man punktiert oder nicht.

Also alles im grünen Bereich.