Wöchentlich

Wegen dem Schorf auf der Kopfhaut – Nachwirkungen der Strahlentherapie – bin ich einmal wöchentlich bei meiner Friseurin, die meine Kopfhaut mit ganz speziellen Mitteln behandelt.

Begonnen haben wir damit letztes Jahr schon im Juni und Anfang Dezember vor dem Lockdown war fast alles weg gewesen. Doch nach den 4 Monaten Zwangspause ist er jetzt wieder da, der Schorf.

Nachuntersuchung in der Strahlenklinik

Die Bestrahlung ist zwar schon eine Weile her, doch nach 3 Jahren sind verschiedene Sachen aufgetreten, die ich der Ärztin mitgeteilt habe.
Einblutungen am Dekolleté, Unreinheiten der Haut im Gesicht und Schorf auf der Kopfhaut.
Da das alles nicht bedenklich ist, war das nun die 3. und letzte Nachuntersuchung in der Strahlenklinik Darmstadt.

In Zeiten von Corona

In Zeiten von Corona, bin ich nicht nur vorsichtig, sondern auch darauf bedacht, dass ich gründlich durch gecheckt werde. Da ich Ende letzten Jahres eine heftige Bronchitis hatte und ich jetzt immer noch hin und wieder huste, habe ich darum gebeten, dass meine Lunge untersucht wird. Und so war ich dann am 24.03.2020 in der Radiologie zum röntgen. Jetzt bin ich beruhigt, denn alles ist im grünen Bereich.

Lymphdrainage

Die bekomme ich jetzt von meinem Hausarzt, weil mir weder meine Gynäkologin noch der Onkologe das verschreiben wollten.
Mit den geschwollenen Beinen, die ich nämlich erst durch meine Antihormontabletten bekommen habe, bin ich sehr froh, dass wenigstens einer ein Einsehen hatte und mir die Lymphdrainage verschrieben hat.

20200310_120447

Doch jetzt in der Corona-Krise fällt das erst einmal aus, genauso wie die Fußpflege, der Rehasport und der Friseur.

Kontrolle beim Gynäkologe

Und schon wieder sind die 3 Monate rum und ich sitze bei meiner Gynäkologin im Sprechzimmer. Nächster Termin ist dann im Mai und zusätzlich – da sind auch die 6 Monate rum – wieder Mammografie und Ultraschall in der Radiologie.

Aber solange alles in Ordnung ist und meine Ärzte nichts finden, bin ich zufrieden, auch wenn es nervt mit den ständigen Terminen.

20200129_104304

Entwarnung

Also das Ergebnis ist da und es ist nicht bösartig! Aber es ist Krebs, jedoch der Helle Hautkrebs, der sich nicht so schnell verbreitet. Einzig und alleine, es ist wieder eine Baustelle, die mich zu weiteren Kontrolluntersuchungen nötigt.

Aber gut, es gibt schlimmeres und ich bin vorerst mal wieder beruhigt.

20190318_183141 Kopie