Nudeln mit Käsesauce

Zutaten:

  • Nudeln
  • 4 – 5 verschiedene Käsesorten (wir hatten Camenbert, französischen Brie, Klosterkäse, Mozzarella und Raclettekäse, gewürfelt ca. einen tiefen Teller voll)
  • ¼ l Milch
  • ¼ l Sahne
  • Pfeffer, Muskatnuss
  • Zum Garnieren geröstete Walnüsse und Pinienkerne und Schnittlauch

Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Sahne und Milch erwärmen, dann die gewürfelten Käsesorten nach und nach dazu geben und immer gut rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Nudeln mit der Sauce vermengen und auf den Tellern anrichten. Nun mit den gerösteten Nüssen und dem Schnittlauch bestreuen.

20220108_195818

Rückblick 2021: Zahnweh

Mitte November klagte mein Schatz über Zahnbeschwerden, also ab zum Zahnarzt nach Frankfurt. Ein Backenzahn musste gezogen werden.

Derweilen habe ich es mir im Alten Seehof bei einer Tasse Kaffee gemütlich gemacht, denn wie ihr sicherlich auf den übrigen Fotos sehen könnt, war es ein nebeliger, nasskalter Tag.

Und wenn man schon mal im Alten Seehof ist, dort jedoch wegen dem gezogenen Zahn nicht essen kann, nimmt man sich das Essen mit nach Hause. Davon existieren aber keine Fotos.

Rückblick 2021: Jacobiweiher und Oberschweinstiege

An einem schönen, sonnigen Tag im November kam Petra auf die tolle Idee doch mal in den Frankfurter Stadtwald zu fahren, wo sich der Jacobiweiher und das Gasthaus Oberschweinstiege, befinden. Die Bilder alleine sprechen für sich und die Links geben weitere Auskunft über die jeweiligen Örtlichkeiten.

Neuer Wohnpark

Das sind die neuen Anna-Sofien-Höfe, sieht gut aus. Macht echt was her die Bemalung an der Hausfassade.

Leider haben die Wohnungen keinen Keller, manche auch keine Abstellkammer. Die 2 ZW verfügen über eine Dusche, die 3 ZW nur über eine Badewanne. Es gibt einen offenen Laubengang von dem man direkt in die Wohnungen kommt. Die Balkone sind nicht sehr geräumig, jedoch für 2 Stühle und einen Tisch reicht es gerade. Bei den 2 ZW gibt es auch noch Unterschiede, mal kommt man nach dem öffnen der Wohnungstüre direkt in die Küche, wo die Möglichkeit besteht einen Essplatz einzurichten. Ein anderes Mal kommt man zuerst in einen Flur und hat dann im Wohnbereich eine Kochzeile.