Frankfurt Ostpark

Es war im Februar, als ich meinem Schatz vorschlug, doch mal einen Spaziergang durch den Ostpark in Frankfurt zu machen. Gesagt getan. Das Wetter hat mitgespielt und so war es ein recht schöner, fotografischer Spaziergang. Anschließend entstanden dann noch Fotos bei der Rückfahrt quer durch Frankfurt.

Rückblick 2021: Zahnweh

Mitte November klagte mein Schatz über Zahnbeschwerden, also ab zum Zahnarzt nach Frankfurt. Ein Backenzahn musste gezogen werden.

Derweilen habe ich es mir im Alten Seehof bei einer Tasse Kaffee gemütlich gemacht, denn wie ihr sicherlich auf den übrigen Fotos sehen könnt, war es ein nebeliger, nasskalter Tag.

Und wenn man schon mal im Alten Seehof ist, dort jedoch wegen dem gezogenen Zahn nicht essen kann, nimmt man sich das Essen mit nach Hause. Davon existieren aber keine Fotos.

Rückblick 2021: Jacobiweiher und Oberschweinstiege

An einem schönen, sonnigen Tag im November kam Petra auf die tolle Idee doch mal in den Frankfurter Stadtwald zu fahren, wo sich der Jacobiweiher und das Gasthaus Oberschweinstiege, befinden. Die Bilder alleine sprechen für sich und die Links geben weitere Auskunft über die jeweiligen Örtlichkeiten.

Ein bisschen Frankfurt

Mitte September fuhren wir mal wieder nach Frankfurt. Auf der A661 übers Offenbacher Kreuz weiter in Richtung Kaiserleibrücke.

Von 1978 bis 1995 habe ich hier am Kaiserleikreisel in dem Hochhaus gearbeitet.

20210916_100651

Weiter gerade aus ging die Fahrt, die uns in den seit 1877 dazu gehörigen Stadtteil Bornheim führte.

Lang ist es her, dass ich dort mal gewohnt habe. Vieles hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert und doch habe ich das ein oder andere wieder erkannt. Der Mittelpunkt von Bornheim ist die Berger Straße die sich vom Nordend durch ganz Bornheim bis zur Stadteilgrenze Seckbach zieht.

In der Nähe der Johanniskirche sind diese Aufnahmen entstanden.

Noch einmal fuhren wir durch alt vertraute Straßen. Am Ostpark entlang ging es dann ich Richtung Ostend und zur Frankfurter Stadtmitte.

Jetzt fuhren wir links ab über den Main nach Sachsenhausen hoch auf den Sachsenhäuser Berg vorbei am neuen Henningerturm zum Südfriedhof.

Anschließend fuhren wir nach Neu-Isenburg, wo ich noch einen Termin hatte.

Gärtnerei Hofmann

Am 18.03.20 waren wir nach langer Zeit mal wieder in der Gärtnerei Hofmann in Frankfurt-Sachsenhausen. Hier holen wir meistens Erde und Blumen für den Friedhof. Martin, der Chef war außerdem auch ein Schulkamerad von meinem Schatz. Während die beiden ein Schwätzchen halten, schaue ich mich um und fotografiere, denn hier gibt es immer viel zu sehen. Heute nur mal einen Rundblick über all die vielen Blumen und Gewächse.