Bauernpfanne

Zutaten:

  • Pro Person ca. 4 Kartoffeln (kommt halt auf die Größe an)
  • 4 Bauernbratwürste
  • 3 große rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g gefrorenen Spinat
  • Öl, Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Thymian

Die Kartoffeln gründlich reinigen und mit Schale in grobe Würfel schneiden. Auch die Bratwürste in Stücke schneiden. Die Zwiebeln nach dem schälen, in Scheiben schneiden und die Knoblauchzehen zerkleinern.

Alles zusammen in eine Auflaufform geben, den gefrorenen Spinat darüber verteilen würzen und dann alles mit dem Öl und der Gemüsebrühe gut vermischen.

Im vorgeheizten Backofen das Gericht ca. 30 – 40 Min. bei ungefähr 180 Grad garen.

20210919_182933

Hühnerfrikassee

Zutaten:

  • 2 Packung Hähncheninnenbrustfilet
  • 1 Packung Suppengemüse (Porree, Möhren, Sellerie, Petersilie)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Handvoll geschnittene und gefrorenen Champignons
  • 2 Handvoll Tiefkühl-Erbsen
  • 150 g gefrorener Spargel
  • 2 Gläser Geflügelfond
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Eßl. Mehl
  • Öl
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz, Muskatnuss und Pfeffer

Die klein geschnittene Zwiebel in Öl leicht anschmoren. Dann das geputzte, gesäuberte und klein geschnittene Suppengemüse dazu geben und ebenfalls anschmoren. Hähncheninnenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und zu dem ganzen Gemüse dazu geben und anrösten lassen. Nun noch die gefrorenen Sachen (Champignons, Erbsen und Spargel) dazu geben. Mehl darüber streuen und gut unterrühren und dann mit dem Geflügelfond auffüllen.

Alles ca. 10 – 15 Min. leicht köcheln lassen. Dann die Sahne dazugeben und ein bisschen einkochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz, Muskatnuss und Pfeffer abschmecken.

Dazu schmeckt am besten Reis als Beilage.

Asiatische Zucchinisuppe

Zutaten:

  • 4 Kartoffeln
  • 3 Zucchinis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Glas Gemüsebrühe
  • 1 Glas Wasser
  • Cashewkerne
  • Garnelen
  • Croutons
  • Salz, Pfeffer, Chili, rote Currypaste

Kartoffel schälen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Zucchinis waschen und auch in Würfel schneiden.

Beides mit der Gemüsebrühe und Wasser köcheln lassen bis die Kartoffeln und Zucchinis weich sind, dann mit dem Pürierstab fein pürieren. Dann die Kokosmilch hinzufügen und gut verrühren.

Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Chili und der roten Currypaste. Garnelen, Cashewkerne in den Teller legen, Suppe auffüllen und mit ein paar Croutons die Suppe bestreuen.

Falukorv (Fleischwurst) Schwedisches Rezept

Zutaten:

  • 1 runde Fleischwurst (schwedisch Falukorv)
  • 1 große Zwiebel
  • Senf
  • Ketchup
  • 200 g geriebenen Käse ( Hartkäse in Scheiben geht auch)
  • Öl, für das Backblech, bzw. Auflaufform
  • Oregano
  • Evtl. Pizzagewürz (ich habe keine Gewürze genommen)

Die Falukorv bzw. Fleischwurst abpellen und auf ein gefettetes Backblech, bzw. in eine gefettete Auflaufform legen.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Oberfläche der Fleischwurst kreuzweise einschneiden. In die entstandenen Taschen jeweils etwas Senf, etwas Ketschup und einige der Zwiebelscheiben füllen. Den Rest der Zwiebel um die Wurst verteilen und zum Schluss den Reibekäse (ich habe noch einen Rest Hartkäse gehabt, den ich in kleinen Scheiben auf die Wurst gelegt habe).
Zum Schluss das Oregano darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200°C backen, bis alles braun und knusprig aussieht.
Dazu kann man Bratkartoffeln (in Schweden heißen sie Pytt i Panna), Pommes, Salat, oder Brot reichen. Bei uns gab es nur einen Salat dazu.

Weitere Ideen was man kochen, bzw. essen kann

Tatar, eine kalte Köstlichkeit, mit den folgenden Zutaten, wie Eigelb, Zwiebeln, Kapern, Gewürzgürkchen, Paprikapulver, Salz und Pfeffer.

20210804_201948

Bandnudeln mit einer Spinat-Gorgonzola-Sauce

20210813_190907

Selbst belegte Pizza, mit rohen- und gekochten Schinken, Salami, Zwiebeln, Oliven, Kapern und frischen Tomaten.

20210814_193630

Odenwälder Flammkuchen

Zutaten:

  • 2 Platten fertiger Flammkuchenteig
  • ½  Becher Schmand
  • 1 rote Zwiebel
  • ca. 100 g rohen Odenwälder Schinken
  • 1 Becher Odenwälder Kochkäse
  • 2 – 3 Stangen Frühlingszwiebeln

Die beiden Platten auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech legen, gut mit Schmand bestreichen dann die kleingeschnittene rote Zwiebel darauf verteilen.

Nun den Schinken in Streifen schneiden oder zerreißen und den Flammkuchenteig damit belegen. Kochkäse mit einem kleinen Löffel ebenfalls auf dem Teig verteilen und zum Schluss die Frühlingszwiebeln darüber streuen. Den Flammkuchenteig nach Packungsanweisung in dem vorgeheizten Backofen ca. 9 Min. backen.

Thüringer Klossteig-Auflauf mit Bohnen, Speck und Champignons

Zutaten:

  • 1 Beutel Klossteig Thüringer Art
  • Frische Buschbohnen ( ca. für 2 Personen)
  • 6 braune Champignons
  • 1 Päckchen Bacon Speck (gewürfelt)
  • ½ Becher Saurer Sahne
  • 1 Becher Süße Sahne
  • Butter (zum Ausfetten der Auflaufform)
  • ½ Tüte geriebenen Emmentaler Käse
  • Salz, Pfeffer und Bohnenkraut

Bohnen waschen und die Enden abscheiden, gegebenenfalls teilen wenn sie zu lang sind. Mit Bohnenkraut und Salz bissfest garen.

Die Auflaufform mit Butter einfetten und den Klossteig darin gut verteilen, auch an den Seitenteilen. Dann den Teig mit Saurer Sahne bestreichen.

Die abgekühlten Bohnen mit den Champignons und dem Speck vermengen, salzen und pfeffern. Das Ganze nun auf dem Klossteig geben und mit dem Käse bedecken. Zum Schluss den Becher Sahne darüber gießen.

Die Auflaufform nun in den 200° vorgeheizten Backofen schieben und ca. 25 – 30 Min. garen.

Was koche ich in den nächsten Tagen?

Schmorgurke mit Lachswürfel und Paprika-Reis

20210705_205835

Rostbratwurst mit Grillknödel und pikantem Tomatensalat

20210707_202009

Kartoffel-Spargel-Gemüse mit Hähnchenbrust

20210708_204438

Rührei mit Nordseekrabben auf gebuttertem Roggen-Mischbrot

20210711_103534

Paprikakartoffeln mit Nackensteak (nur gewürzt mit Salz, Pfeffer und Majoran)

20210710_201919

Kräuter-Blumenkohlsalat mit Fleischkäse

20210713_190136

Nudel-Mangold-Auflauf

Zutaten:

  • 1 große Stange Mangold
  • 6 – 7 kleine Eiertomaten
  • 2 Scheiben Grillkäse Kräuter
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 kleine Knoblauchzehen
  • ½ Päckchen Nudeln
  • 100 ml Rinderbrühe
  • Etwas Butter
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Päckchen Pinienkerne
  • Handvoll Walnüsse

Mangold (Blätter und Stiele) kleinschneiden und gründlich waschen. Die Stiele müssen auch noch von den Fäden befreit werden.
Eiertomaten waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein schneiden. Den Grillkäse in Scheiben schneiden.
Die Nudel nach Packungsangabe vorkochen.
Eine Auflaufform mit Butter auspinseln und die Nudeln hingeben. Zwiebel und Knoblauch unter die Nudeln mischen, dann die Rinderbrühe darüber gießen. Nun den Mangold darüber verteilen, ebenso die Tomaten. Salzen, pfeffern und die Grillkäsescheiben darauf legen, nun mit etwas Öl beträufeln.
Das ganze in den 200° vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene stellen und ca. 15 – 20 Min. garen.
Zwischenzeitlich die Pinienkerne und Walnüsse in einer Pfanne rösten. Beim Anrichten auf dem Teller die Kerne und Nüsse über die Speise streuen.

Scharfe Spargelsuppe, oder Resteverwertungs-Suppe

Zutaten

  • ½ Tüte gefroren Spargel
  • 2 Möhren
  • 4 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • ½ Glas Gemüsebrühe
  • 500 ml Spargelbrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Stück Ingwer
  • ½ Teelöffel Chili
  • Kleiner Rest Gyros vom Griechen
  • 1 Tüte Spargelcremesuppe
  • Öl

Den gefroren Spargel in kochendem Salz-Zucker-Wasser bissfest garen und abseihen. Spargelwasser auffangen.
Rote Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer schälen und kleinschneiden.
Dies dann mit Chili in Öl anbraten, bzw. schmoren.
Geschälte Kartoffeln, Möhren und Frühlingszwiebeln waschen und ebenfalls klein schneiden.
Nun zu den angeschmorten Zutaten geben und ebenso kurz anrösten. Dann die Gemüse- und Spargelbrühe aufgießen und auf kleiner Flamme etwas köcheln lassen. Zwischenzeitlich das Gyros in kleine Stückchen schneiden. Wenn die Kartoffeln gar sind Gyros und Spargel zugeben und noch mal aufkochen lassen. Jetzt erst die Tüte Spargelcremesuppe langsam unterrühren und ca. 5 Min. erneut köcheln lassen. Nun kann serviert werden.