Neue Brille

Na, welche davon habe ich wohl ausgewählt?

Es ist diese hier.

20200206_171415

Sonntags-Tulpen

Blumen machen die Menschen fröhlicher, glücklicher und hilfsbereiter.
Sie sind der Sonnenschein, die Nahrung und die Medizin für die Seele.

Luther Burback (1849 – 1926)

20200112_131018

Ein Sonntagsgruß mit Tulpen bringt euch gute Laune und ein bisschen Sonnenschein.

Rezept Nr. 100 – Dreierlei Bohnensuppe

Zutaten:

  • 2 Dosen Kidney-Bohnen
  • 2 Dosen Grüne Bohnen
  • 2 Dosen Weiße Bohnen
  • 5 – 6 Kartoffeln
  • 2 Scheiben Dörrfleisch
  • 4 Brühwürfel
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Bohnenkraut
  • 2 Liter Wasser

Wasser mit den Brühwürfeln und dem Dörrfleisch aufsetzen und köcheln lassen, bis das Dörrfleisch gar ist. Dörrfleisch herausnehmen und kleinschneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Diese dann in die Brühe geben und ca. 10 Min. kochen lassen. Die Dosen öffnen und das Bohnenwasser abschütten, dann die Bohnen zu den Kartoffeln geben, mit Pfeffer, Kümmel und Bohnenkraut und vielleicht noch Salz abschmecken. Nach ca. 15 Min. das Dörrfleisch wieder hinzugeben und auf Tellern anrichten.

20200126_192310

Spaziergang im Regen

Ehrentrud war (01.02.20) wieder im Lande und da ergab es sich, dass wir auch spazieren waren. Das Wetter ließ jedoch zu wünschen übrig, denn es regnete. Gut eingepackt mit Regenschirm bewaffnet gingen wir im Wald spazieren. Und dabei sahen wir erneut das Ausmaß der letzten beiden Jahre, die die Stürme und die Trockenheit hinterlassen haben. Überall rechts und links des Weges lagen die Baumstämme, die die Forstarbeiter schon aufgeschichtet hatten. Aber noch lange nicht alles geschafft haben, die Aufräumarbeiten werden noch lange andauern. Ganze Lichtungen sind entstanden wo noch vor zwei Jahren dichter Wald die Wege gesäumt hatte.

Neue Ableger

Von meinem alten Benjamini hatte ich vor ca. 3 Monaten einige Zweige aufgehoben, als ich ihn wieder in Form geschnitten hatte. Diese Zweige haben nun wieder Wurzeln gezogen. Demnächst werde ich sie in kleine Töpfe mit Erde einpflanzen und hoffen, dass sie gut heranwachsen.

Rezept Nr. 99 – Bratwurst mit Pastinaken-Möhren-Kartoffel-Stampf und Salat

Zutaten:

  • Pro Person 1 grobe Bratwurst

Für den Stampf:

  • 2 Pastinaken
  • 4 Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • Butter
  • Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Tüte Salat aus Mangold, Spinat und Ruccula

  • Öl, Essig
  • Salatkräuter, Salz, Pfeffer, Senf, Tahin (Sesampaste)

Pastinaken, Möhren und Kartoffeln schälen, waschen, kleinschneiden und dann zusammen gar kochen mit etwas Wasser. Wasser danach abschütten und das Gemüse mit Butter und Milch zu einem Brei stampfen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Den Salat aus der Tüte waschen und gut abtropfen lassen. Ein Dressing aus den oben genannten Zutaten herstellen. Salat in einer Schüssel anrichten das Dressing darüber geben und gut untermengen.

Bratwurst mit etwas Öl in einer Pfanne braten und dann alles gemeinsam anrichten.

20200121_200356