Die dritte Spritztour

Unsere dritte Spritztour ging nach Pfungstadt-Hahn zur Waltraut. Im Garten und im Hof gab es viel zu entdecken. Schöne Plätzchen, Deko, Schmiedekunst, Blumen und letztendlich der Oldtimer, von dem ich schon mal Fotos gemacht hatte. Es steckt zwar schon viel Arbeit drin, aber fertig ist er noch lange nicht.

 

Advertisements

Die zweite Spritztour

Einen Tag später unternahmen wir die zweite Spritztour, die uns in den Odenwald führte.

Wir fuhren an grünen Straßenrändern, blühenden Bäumen, durch einen Tunnel, Burgen, saftigem Grün und einigen Kreisel vorbei.

Durch kleine Ortschaften bis hin zum Spälterwald. Bevor wir die Gaststube betraten, haben wir noch einen kleinen Spaziergang unternommen.

Vorbei an blühender Erika, einer romantischen Idylle und vielen, vielen Tellern am Jägerzaun, weißen Waldteppichen mit sonnigem Blick auf Olfen bis zum Wasserfall.

Dort machten wir kehrt, sahen eine verrostete Milchkanne und einen schön bepflanzten Kübel. Auf der Heimfahrt entdeckte ich noch Kunst in einem Garten aus dem Auto heraus.

Auftanken

Nach der Biopsie und der Diagnose wollten wir erst einmal zur Ruhe kommen und unsere Energie für die kommende Zeit auftanken, also beschloss mein Schatz, wir genießen über Silvester wieder den Odenwald. Und das taten wir dann auch und buchten kurz entschlossen ein Zimmer für 2 Übernachtungen vom 31.12.17 – 02.01.18 wie immer im Spälterwald.

Das war Erholung pur, die Landluft, die Natur, den Wald vor der Türe und das leckere Essen taten uns beiden nach den Aufregungen gut.

Ein Abstecher zum Wetterradarturm kurz hinter Langen war auch noch mit drin, bevor es dann zügig in Richtung Olfen ging.

Nach Ankunft und Zimmerbelegung machten wir uns auf unsere übliche Wanderstrecke, nur dieses Mal anders herum.

Abends beobachteten wir den schönen Sonnenuntergang vom Zimmer aus.

Abendrot

Danach ging es runter in die Gastwirtschaft zum Essen.

Um Mitternacht gingen die Gäste – unter anderem auch wir – nach draußen und beobachteten die Silvesterknallerei.

Silvesterkracher

Am Neujahrstag machten wir – nachdem ich erst einmal die graugestreifte Katze in der Sonne fotografiert hatte – erneut einen schönen langen Spaziergang von insgesamt 6 km.

Den Abend genossen wir bei leckerem überbackenem Kochkässchnitzel und Rumpsteak.

Auf der Heimfahrt fuhren wir wieder zur Molkerei Hüttenthal um köstlichen Käse zu kaufen.

Tagesausflug Dieburg

Auf der Fahrt am 14.10.17 von Langen nach Dieburg fährt man auf der Offenthaler Landstraße durch Wald und Feld, über Urberach mit seiner Katholische Pfarrkirche St. Gallus von 1821/22  und an Eppertshausen vorbei. Lässt Münster links liegen und schon ist man in Dieburg. Also eine Autofahrt von ca. 30 Min. aber unser Kurztrip hatte sich voll gelohnt.

1.Auf der Fahrt nach Dieburg

„Tagesausflug Dieburg“ weiterlesen

Housesitting in Okriftel

Nach diesem schönen Augustwochenende waren wir vom 01.-13.09.17 in Okriftel, in einem Haus von lieben Bekannten, die in der Zeit unseres Aufenthaltes in Urlaub waren. Zwei Wochen lebten wir in einem schönen gepflegten Reihenhaus mit Wintergarten und angrenzenden Garten bei viel Ruhe und Gemütlichkeit.

Der erste Abend bei Sonnenuntergang, leckerem Salat und Gegrilltem mit anschließender Mußestunde bei Bier und einem spannenden Buch.

1.Okriftel 01.-13.09.17

„Housesitting in Okriftel“ weiterlesen

Geburtstagswochenende im August

Nach meinem Geburtstag fuhren wir vom 26. – 27.08.17 nach Olfen in den Odenwald, wo wir ja schon öfter waren. Auf der Fahrt zum ersten Haltepunkt unserer Kurzreise sah ich aus dem Autofenster, diese gelandeten Raumschiffe. Quatsch, sind Silos, ist ja klar. Und dann einfach weiter aus dem fahrenden Auto fotografiert. Bis auf diese beiden brauchbaren Fotos waren alle anderen sehr verschwommen.

1.Olfen vom 26.-27.08.17

„Geburtstagswochenende im August“ weiterlesen