Zum Hofladen nach Büttelborn

Wir hatten schon länger die Idee unseren Gemüsebauern – bei dem wir donnerstags immer am Stand einkaufen – auch mal in seinem Hofladen zu besuchen. Endlich hat es dann im Mai an einem Samstag geklappt.

Doch zuvor haben wir erst einmal in Egelsbach gefrühstückt. Frisch gestärkt ging es dann über Wixhausen, Gräfenhausen, Schneppenhausen und Worfelden auf Landwirtschaftswegen, durch Wälder, Alleen vorbei an Kartoffeläckern, Schnittblumenfeldern und Mohnwiesen nach Büttelborn.

Rund um den Hof habe ich dann auch noch viele Fotos gemacht. Außerdem sind wir noch ein kleines Stück spazieren gegangen und zwar zu den Hühnern, die uns immer so gut mit Eiern versorgen. Herrlich, richtig glückliche Hühner, die nicht nur einen großen Stall für sich haben, sondern auch noch einen großzügigen freien Auslauf haben. Hier sind zwar noch 2 Ziegen und ein Ziegenbock, aber das macht den Hühnern überhaupt nichts aus. Nach dem Hühnerbesuch und dem Einkauf waren wir noch kurz am Gänsweidsee und beim gegenüberliegenden Spargelfeld bevor es dann wieder richtig Heimat ging.

Erneut etwas vom Balkon

Der Lorbeerbaum, den wir eigentlich entsorgen wollten, der treibt an allen Ecken so kräftig aus, also geben wir ihm eine neue Chance. Bei der bunten Wiesenmischung tut sich jetzt auch endlich was. Hier haben sich Blüten geöffnet, die hoffentlich die Bienen anziehen. Auch an der großen Hängeampel habe ich jetzt eine gelbe Blüte entdeckt, mal schauen ob da noch mehr kommen. Und in der kleinen Hängeampel blüht schon das Purpurglöckchen.

Anatolischer Weißkohlauflauf

Zutaten:

  • ½ Weißkohl etwa 750 g
  • Butter
  • 150 ml Fleischbrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 300 g Lammhackfleisch oder Rinderhackfleisch
  • 3 Eßl. Tomatenmark
  • 150 g Schafskäse
  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver oder Baharat

Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden und den Kohl in Streifen schneiden und waschen.

Butter erhitzen und die Weißkohlstreifen unter rühren darin anbraten. Mit Baharat würzen oder eben mit den anderen Gewürzen. Nun die Hälfte der Brühe angießen und den Kohl zugedeckt ca. 20 Min. schmoren lassen.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Erneut etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und ebenfalls anbraten, mit Baharat würzen und ca. 10 Min. gut durchbraten. Den Backofen auf 175 C vorheizen. Den Kohl und das Hackfleisch in eine Auflaufform füllen, die restliche Brühe mit Tomatenmark verrühren und über die Kohl-Hackfleischmasse gießen. Schafskäse zerbröckeln und darüber verteilen. Nun die Eier mit der Milch verquirlen, etwas salzen und pfeffern und ebenfalls über den Auflauf gießen.

Im Ofen bei 160 C Umluft auf der unteren Schiene ca. 30 Min. backen.

Groß-Umstadt

Es war einmal…

Genau… nämlich im Mai, als Petra und ich einen Ausflug nach Groß-Umstadt gemacht haben. Die Altstadt von Groß-Umstadt ist wirklich sehenswert. Am 09. Mai bei herrlichem Wetter haben wir uns dort umgeschaut und viele Fotos geschossen. Anschließend sind wir dann noch auf der Heimfahrt durch einige kleine Orte und herrlichen Landschaften gefahren. Der krönende Abschluß fand dann in Langen unterm Bäumchen bei Handkäs mit Musik und Ebbelwoi, statt.

Marinierte Nackensteaks mit Kräutersalat

Zutaten:

  • 2 Nackensteaks
  • Öl
  • 1 Eßl. Worcestersauce
  • 1 Eßl. Senf
  • 50 g Orangenmarmelade
  • Salz, Pfeffer

Die Nackensteaks waschen und trocken tupfen. Öl mit den anderen Zutaten mischen und die Nackensteaks darin für ca. 2 Std. marinieren. Danach die Marinade in eine Pfanne geben, erhitzen und die Steaks darin braten.

Salat-Zutaten:

  • Dill
  • Sauerampfer
  • glatte Petersilie
  • Schnittlauch
  • Borretsch
  • Radieschen
  • Tomaten

Bei diese Kräuter die Stiele entfernen und nach dem waschen und trocken tupfen grob zerkleinert in eine Schüssel geben. Die Tomaten und Radieschen waschen. Tomaten vierteln, die Radieschen in Scheiben schneiden.

Dressing-Zutaten:

  • Limettenöl
  • Feigen-Dattel-Essig
  • Senf
  • Orangenmarmelade
  • 2 Teel. Bärlauchpesto

Alles gut verrühren über den Kräutersalat gießen und gut vermischen.