Buch Nr. 182

20210515_182523

Klappentext: Alles beginnt mit einer Frau, die einsam an Lettlands Küste lebt. Sie sammelt, was das Meer an den Strand spült – darunter 40 Flaschenpostbriefe, auf die sie nie geantwortet hat. Oliver Lück macht sich auf die Suche nach den Absendern. Zwei Jahre bereist er die Länder der Ostsee. Und seine Recherche nimmt ungeahnte Ausmaße an: Er trifft Schriftsteller, Leuchtturmwärter und den weltweit ersten Flaschenpostboten. Er begegnet Strömungsforschern, Erfindern und einem Strandpolizisten, der mehr als 200 Botschaften in Flaschen gefunden hat. Oliver Lück taucht ein in ein Meer voller Geschichten und zeigt, wie die Ostsee auf erstaunliche Weise Menschen verbindet.

Für Bücher Beschreibung

Gut recherchiert, gut geschrieben, interessant zu lesen, macht neugierig selbst mal eine Flaschenpost ins Meer zu werfen.

Da ist Mogens, der seit 1971 bereits 200 Briefe auf Bornholm gefunden hat und hin und wieder selbst einen auf Reisen schickt. Oder Arne, ein schwedischer Fischer, der vom Leben auf einer einsamen Insel schreibt und noch viele andere interessanten Menschen denen Oliver Lück begegnet ist.

Wer sich für so etwas begeistern kann, das Meer liebt, gerne andere Menschen kennen lernen möchte, sollte dieses Buch lesen.

1000 Fragen an mich selbst 61/70

1000 Fragen an mich selbst

Ich hab da mal was vom Stresemann übernommen und zwar die 1000 Fragen an mich selbst.
Ich werde mich jetzt hin und wieder so ungefähr 10 Fragen stellen, bis ich alle 1000 beantwortet habe.

61 | Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Wer weiß, wer weiß.

62 | Auf wen bist du böse?
Immer auf den, der mich gerade verärgert hat.

63 | Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Bis vor zwei Jahren oft.

64 | Was hat dir am meisten Kummer bereitet?
Keine Ahnung, da gab es wohl einiges in meinem Leben.

65 | Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?
Nein, überhaupt nicht.

66 | Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?
Zu der Musik aus den 60- 70- und 80ziger Jahren.

67 | Welche Eigenschaft schätzt du an deinem Geliebten sehr?
Seine Treue, seine Freundschaft, seine Liebe, seine Hilfe und vieles mehr.

68 | Was war deine größte Anschaffung?
Unser Auto.

69 | Gibst du Menschen eine zweite Chance?
Einigen schon, aber es gibt oder gab Menschen denen gebe/gab ich keine zweite Chance.

70 | Hast du viele Freunde?
Eigentlich nur Vier, alles andere sind nette Bekannte.

Gesund ernähren

Das ist ein Korb von einem unserer wöchentlichen Obst- und Gemüse- Einkäufen. Letzte Woche waren es Äpfel, eine halbe Papaya, Bananen, Paprikas, Brokkoli, Tomaten, 1 kleinen Rettich, Frühlingszwiebeln und ein Sträußchen Minze.

Malutensilien

Nach langer Zeit habe ich mit meinem Schatz zusammen mal meine ganzen Malutensilien gesichtet. Wir haben sortiert, geordnet und entsorgt und so mit den Schrank aufgeräumt. Trotzdem habe ich unheimlich viele Farben, Leinwände, Steine, Figuren und vieles mehr. Sollte wirklich mal wieder anfangen zu malen.

20210515_172808

Testcenter

Wie die Pilze schießen sie aus dem Boden, nicht nur das wir 2 verschiedene Anbieter in unserer Stadthalle haben, nein es gibt außerdem noch Apotheken, Ärzte und nun auch noch ein Bus vor unserem neuen Einkaufszentrum.

Testcenter

Wonnemonat Mai

Das war ja wohl nichts! Der Mai war noch nie so besch….. wie in diesem Jahr. Kalt und regnerisch, grau und absolut unfreundlich. Auch im März und April nur mal ganz wenige Tage, an denen es warm und schön war. Meisten hatten wir in der Vergangenheit aber auch in diesen Monaten viel öfter mal warme, sonnenreiche Tage. Doch dieses Jahr ist nicht nur wegen dem Virus SARS 2 alles anders, sondern auch noch mit dem Wetter. Da fällt die Laune aber vollendens in den Keller.

Wonnemonat

48. Sonntagsgruß

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und ein schönes Pfingstfest, auch wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, so gibt es doch immer wieder mal einen Lichtstreifen am Himmel, der das Herz höher schlagen lässt.

IMG-20210522-WA0020

Vergessen

Ich habe letzten Sonntag ganz vergessen einen Sonntagsgruß zu posten.

Vielleicht habe ich es schon erwähnt, aber ich bin nicht mehr täglich auf meinem Blog, auch wenn es den Anschein hat. Wenn ich Fotos, oder wenn ich was zu sagen habe, sowie die nötige Zeit, dann verfasse ich schon mal mehrere Post im voraus.

Leider habe ich im Moment nicht mehr die nötige Zeit, auf anderen Blogs zu lesen und zu kommentieren, was ich zwar bedauere. Ich hoffe ihr habt Verständnis und seit mir nicht gram. Irgendwann wird es auch wieder anders.

Ab heute habe ich dann mal wieder das ein oder andere hier zu lesen für die nächsten Tagen.

Ein paar Anregungen

Eine frische, gemischte Pilzpfanne bestehend aus braunen Champignons, Kräuterseitlingen, Shiitake- und Austernpilzen. Dazu Kartoffeln und Fleischwurst.
Die Pilze mit Zwiebeln in einer Pfanne angebraten. Kartoffelwürfel mit der Fleischwurst ebenfalls extra in einer Pfanne angebraten.

20210428_180456

Ein Spargel- Erdbeer-Salat mit Baguette.

20210424_202819

Mairübchen-Salat mit Bärlauchpesto und einem fertigen, tiefgefrorenen Elsässer Flammkuchen.

20210502_192542