Das war kurz aber heftig

Der gestrige Sturm, der hatte es in sich. Gegen 17:45 Uhr kam diese dunkle Wand auf Langen zu.

20190818_174542

Dann fing es an zu schütten, das war so gegen 18:00 Uhr. Beim Blick aus dem Küchenfenster war vor mir auf einmal eine undurchsichtige weiße Wand und es hagelte, bis hinein in die Küche.

Hagelkörner im Blumentopf. Ich habe zwischendurch mal auf den Balkon geschaut. Alles total nass, in den Topfuntersetzern ein Vollbad.

Die Blumen waren total umgeknickt. Meine fast trockene Wäsche, alles wieder klatschnass und die Paprikapflanzen hatte es umgehauen.

Um 18:17 Uhr war der Spuk auch schon wieder vorbei, nur noch drohende schwarze Wolken waren zu sehen.

Und dann um 20:33 Uhr gab es einen wunderbaren Sonnenuntergang.

Das Wetter ist doch echt verrückt.

Einen Tag später – also heute – kann man mancherorts noch sehen was der Sturm gestern so angerichtet hat. Hier ist ein großer Ast abgebrochen und aus der Weide hat es ganz viele Äste gerissen.