DSGVO

Die Datenschutz-Grundverordnung tritt ja nun im Mai in Kraft, aber was genau bedeutet das für Privat-Blogger, die einfach nur ihr öffentliches Tagebuch führen? Was macht ihr als Vorsichtsmaßnahmen, löscht jetzt jeder aus Angst seinen Blog? Ich und bestimmt manche andere auch, sind da verunsichert.

Muss denn jeder Blogger überhaupt etwas unternehmen, oder muss WordPress dafür Sorge tragen, das wir alle geschützt sind?

Kennt sich eine/r ganz genau damit aus und kann Auskunft geben, was genau Sache ist?

Advertisements

18 Gedanken zu „DSGVO

  1. Hallo Roswitha,
    Die neue DSGVO hat nichts mit einem Impressum zu tun, ein Impressum gehört schon lange (lt. Gesetz) auf jede Website (und Blog) und in einem Impressum MUSS lt. Paragraf 5 des TMG die vollständige Adresse stehen.

    Aber die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist nichts was auf der Website oder im Blog eingebunden wird, das ist eine Vorschrift (Verordnung) , die befolgt werden muß.

    Viele Dinge betreffen wohl eher die kommerziellen Websiten, aber für einen Blog mit Kommentarfunktion enthält das Gesetz auch wichtige Anforderungen. Ich kopiere mal eine Passage:

    Auch bei Blog-Kommentaren sollte der Benutzer seine Zustimmung erklären. Also muss hier ebenfalls vor dem Abschicken des Kommentars eine Checkbox mit Text eingefügt werden.

    Ich weiß bisher auch noch nicht wie ich diese Checkbox in meinen Blog einfügen soll, aber wie ich herausgefunden habe, gibt es bei WordPress ein Plugin für diesen Zweck.
    Ich habe es noch noch installiert, das muß ich mir erst genauer ansehen.

    Hier ist die Seite mit dem Plugin https://de.wordpress.org/plugins/wp-gdpr-compliance/

    Liebe Grüße
    Agnes

    1. Liebe Agnes,
      ich kümmere mich jetzt erst einmal gar nicht darum, das macht mein Schatz, denn ich bin jetzt für 3 Wochen in Kur. Schatz hüten also nicht nur die Wohnung, sondern kümmert sich auch um alles andere.
      Er wird sich jetzt schlau machen, was beachtet werden muss und was nicht. Bisher hat er schon einiges auf dem Blog gelöscht. Wir haben die Bildchen von den Blogger/innen entfernt. Zusätzlich auch die Funktion „Gefällt mir“, weil dort ja auch die Bildchen erscheinen. Das Kontaktformular haben wir auch rausgelöscht. Meinen alten Blog haben wir erst einmal deaktiviert, so dass darauf im Moment keiner mehr Zugriff hat. Auch die Grußkarten auf dem alten Blog haben wir entfernt.
      Ich habe aber auch schon zum Schatz gesagt, wenn alles sehr undurchsichtig ist mit der DGSVO, soll er meinen Blog auch löschen, so wie die Helga auch schon gemacht hat.
      Aber ich lass mich einfach überraschen, was letztendlich passiert und wie mein Schatz das hin bekommt.
      Liebe Grüße von Roswitha

  2. Hallo Roswitha!
    Auch für mich momentan ein großes Fragezeichen!
    Als Laie ist das ganz sicher nicht leicht zu durchschauen!
    Ich hoffe, dass es machbar ist, weiterhin einen Blog und eine Webseite zu betreiben.
    Wenn es problematisch werden sollte, handle ich konsequent und gebe meine Seite auf – allerdings würde es mir nicht leicht fallen!
    Ein Gruß von Helga

    1. Liebe Helga,
      dass hoffe ich ja auch, dass wir weiterhin bloggen können, ohne Sorgen. Es wäre wirklich schade um unsere Blogs, wenn wir sie aufgeben müssten.
      Hab noch einen schönen Tag.
      Es grüßt dich, Roswitha

  3. Hallo Roswitha,

    leider habe ich im Moment keine Zeit. Deshalb nur kurz: Etwas Neues habe ich nicht. Ich habe eine Datenschutzerklärung in meine Blogs eingefügt und verschiedene Sachen rausgeworfen. Ich hoffe, dass dadurch meine Blogs der DSGV entsprechenden. Sorry für die kurze Antwort. Ausführliches kommt noch.
    Liebe Grüße
    Harald

    1. Wo genau hast du diese Datenschutzerklärungen gefunden und wo in deine Blogs hast du sie eingefügt?
      Und was genau hast du rausgeworfen?
      Wenn du wieder mehr Zeit hast, würde ich mich freuen, wenn du mir noch mal schreibst mit genaueren Angaben. Danke
      Ich wünsche dir lieber Harald, noch einen schönen Tag und sende dir liebe Grüße, Roswitha

  4. Ich blicke auch nicht ganz durch, wie viele andere ebenfalls.
    Es gibt Vordrucke für Datenschutzverordnung und Impressum. Da musst du schauen, wie du das in deinen Blog einbinden kannst.
    Alles Liebe von Mathilda ❤

    1. Hallo Mathilda,
      du meinst es gibt Vordrucke im Internet, die man dann in sein Impressum setzen kann, oder wie genau ist das zu verstehen?
      Was hast du denn bisher gemacht, oder was machst du noch?
      Liebe Grüße von Roswitha

      1. Ich habe mir Impressum und Datenschutz aus einem Blog kopiert, der ganz neu ist und das alles hat. Dann habe ich lange rumgefriemelt, bis ich es da hatte, wo es hinpasst.
        Es steht jetzt ganz oben im Blog.
        Namen setze ich noch ein und die Mailadresse. Ich blogge sozusagen anonym….wie viele andere auch und über Mailadresse kann man ja alles erfragen.
        Wer weiß schon, was manche mit meiner Anschrift vielleicht anstellen.

        LG Mathilda

        1. Ich habe auch nur Name und Ort im Impressum stehen, möchte auch keine Straße und so angeben.
          Ich weiß nicht, ob man sich einfach von einem anderen Blog den Datenschutz nehmen kann, ohne eine Link dahin zu machen und dann weiß man auch nicht so genau, ob dass dann alles stimmt.
          Ich gehe jetzt erst mal in Kur und mein Schatz kümmert sich dann darum. Vielleicht weiß man ja in einigen Tagen mehr über die DSGVO.
          Gute Nacht und morgen einen schönen Tag.
          Roswitha

      2. Einfach mal googeln.
        Zu Disclaimer, Impressum und Datenschutz gibt es im Internet überall Vordrucke.
        Habe gerade noch den Disclaimer eingesetzt.
        Das bekommst du hin. Bissel Zeit braucht es schon.

        LG Mathilda ❤

        1. Eigentlich habe ich schon von Anfang an ein Impressum und einen Disclaimer oben im Blog, ob der aber auf dem aktuellen Stand ist, weiß ich nicht.
          Liebe Grüße, Roswitha

            1. Ich mach da jetzt erst einmal gar nichts. Diese Panikmacherei, die erste nette Bloggerin die ich gerne gelesen habe, hat ihren Blog leider schon geschlossen. Während meiner Kur kümmert sich mein Schatz um diese blöde Geschichte.

                1. Am kommenden Mittwoch.
                  Mein Schatz bleibt hier, sorgt für Ordnung, passt auf, gießt die Blumen und kümmert sich um die DSGVO.
                  Liebe Grüße, Roswitha

                    1. Schau einfach immer mal wieder in meinen Blog, liebe Mathilda. Da hat sich jetzt schon einiges geändert. Und Schatz kümmert sich auch weiter darum.
                      Übrigens, man kann nicht einfach irgendwo einen Test nehmen und bei sich selbst einsetzen. Dann jeder Blog ist anders aufgebaut und genau das muss beachtet werden. Also muss jeder Blogger schauen, dass er seinen Blog so einrichtet, das er der DSGVO angepasst ist.
                      Liebe Feiertagsgrüße von Roswitha

Bevor Sie hier kommentieren bitte unsere Datenschutzerklärung lesen. Zu finden unter "Impressum & Datenschutz"

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s