Biopsie

Angst und Panik bekam ich vor der Biopsie-Untersuchung, denn ich hatte vorher im Internet gelesen, dass man bei Brustkrebs eine Hohlnadel mit Hochdruck in die Brust geschossen bekommt.

Ich bin ein Mensch, der vor Nadeln, Spritzen immer die Panik bekommt und dann das. Je näher der Termin rückte wurde ich immer nervöser und daher war ich sehr froh, dass mich mein Schatz zu dieser Untersuchung begleitete.

Er hielt mir, während zwei Ärzte links von mir die Untersuchung mit Ultraschallgerät und der Nadel vornahmen, die Hand.

Aber meine Angst war vollkommen unnötig, denn ich bekam in die Brust und in die Achsel je eine Betäubungsspritze, deren Einstich ich kaum gemerkt habe. Die beiden Ärzte erklärten jeden Handgriff und machten mich darauf aufmerksam, dass ich nicht erschrecken möge, wenn ich einen Knall hören würde. Genau dieser Knall, wenn die Hohlnadel mit Hochdruck in die Brust befördert wird, ist alles! Kein Schmerz, nichts!

Ich war so erleichtert und daher kann ich mit Sicherheit sagen, man braucht davor keine Angst zu haben.

Advertisements