Aufarbeitung

Gerade bin ich dabei in all den Blogs rein zu schauen, in denen ich seit 3 Wochen nicht mehr war. Da gibt es sehr interessante Sachen zu lesen, von Gärten und Gärtnern, von Küchenmeister, von Wanderungen und Urlauben, von Testerinnen und experimentierfreudigen Menschen und vieles mehr.

Nachtrag: Bis jetzt habe ich vielleicht die Hälfte geschafft, da liegt ja noch einiges vor mir. Ob ich das heute noch schaffe, ich glaube kaum. Nachträglich ist mir auch noch eingefallen, dass ich ja auch noch andere Lieblingsseiten habe, bei denen ich auch schon lange nicht mehr reingeschaut habe.

Advertisements

Thema Störung der Internetleitung

Zu diesem Thema gibt es folgendes zu erzählen. Seit Jahren bin ich treue Kundin der Telekom. Denn ich bin ein Mensch, der ungern – wenn er größtenteils zufrieden ist – wechselt. Probleme gibt es ja immer und überall mal, die sich aber bei der Telekom immer schnell und problemlos lösen ließen. Doch dieses Mal war ich etwas verärgert, denn folgendes ist passiert.

Nachdem ich vor 3 Wochen bemerkte, dass ich kaum noch ins Internet kam und sich Seiten einfach nicht mehr aufbauten, rief ich bei der Telekom Hotline an und meldete dieses Problem. Gleichzeitig wollte ich einen anderen Tarif, in dem Festnetz-, Handy- und Internet Flatrate enthalten sind. Beim ersten Gesprächspartner erfuhr ich, dass ich dazu zwei Verträge machen muss und dann wäre ich auf einen Preis von fast 60,00 Euro im Monat gekommen. Das war mir dann doch ein bisschen zu teuer. Bei der direkten Störungsstelle war dann eine Frau in der Leitung und die stellte zum einen fest, dass tatsächlich an der Leitung bzw. auch an meinem alten Modem eine Störung vorlag. Dazu gab sie mir dann einen Technikertermin, der vor Ort nach dem Rechten schauen sollte. Während unserem Gespräch erzählte ich ihr von ihrem Kollegen, der mir die beiden Tarifvorschläge unterbreitet hatte, worauf sie mir dann ein anderes Angebot machte, was sich schon viel besser anhörte. Ich vergewisserte mich, ob zu diesem Betrag auch wirklich keine Cent mehr dazu kommt, und sie bestätigte mir das. Also habe ich ihr das Okay gegeben, dass mein alter Tarif zum 12.08.17 auf den neuen Tarif umgestellt wird.

Doch jetzt passierte folgendes. Zwei Tage nach dem Gespräch erhielt ich von der Telekom einen neuen Router, den ich überhaupt gar nicht angefordert hatte. Da keine Rechnung beilag, ging ich davon aus, dass sie mir diesen, wie damals mein altes Modem kostenlos überlassen. Pustekuchen, denn einen Tag später lag eine Rechnung im Briefkasten, die zum einen die Auftragsbestätigung für den neuen Tarif beinhaltete, aber gleichzeitig war darin auch vermerkt, dass ich jetzt monatlich für den Router 5,00 Euro zahlen muss zuzüglich meines neuen Tarifes und noch mal einen einmalige Liefergebühr von über 6,00 Euro. Na das hat mich doch ganz schön aus den Latschen gehauen, kann ich euch sagen. Aber nach langem hin und her überlegen und da am Ende des Jahres eh bei der Telekom alles geändert wird, habe ich mich dafür entschieden den Router zu behalten und jetzt halt im Monat – mit allem drum und dran – ca. 50,00 Euro bezahle. Dafür kann ich aber jetzt von meinem Festnetz aus in alle deutschen Netze und Handys telefonieren, ohne weiteren Mehrkosten.

18.08.17 Router

Zum Schluss muss ich noch was sehr Positives vermelden, was jetzt aber nichts mehr mit der Telekom zu tun hat, sondern mit meinem Schatz. Der hat mir nämlich den neuen Router einwandfrei angeschlossen. Dafür ein herzliches Dankeschön!