Hafermilch

Ist schon länger her, da entdeckte ich im Supermarkt bei der normalen, haltbaren Kuhmilch, die Hafermilch. Ich habe sie gekauft und getestet mit dem Ergebnis, dass sie mir geschmeckt hat. Daraufhin habe ich im Internet recherchiert und viel über Hafermilch gelesen, wie gesund sie ist und das man sie selber ganz einfach herstellen kann. Auch das wollte ich testen und habe mich ans Werk gemacht.

Man benötigt 1 Liter Wasser, das kocht man auf. In das kochende Wasser gibt man dann ca. 80g Haferflocken und eine Prise Salz. Stellt die Herdplatte auf kleine Stufe und lässt das ganze 15 Min. leicht köcheln. Danach wird das ganze mit einem Stabmixer richtig gut durch püriert. Anschließend gießt man das ganze durch ein feines Sieb in eine Schüssel. Ich habe dabei festgestellt, dass mir das noch nicht flüssig genug ist und habe deshalb noch mal Wasser aufgekocht und dazu gegeben. Außerdem habe ich die Hafermilch mit etwas Honig gesüßt und dann in kleine Flaschen abgefüllt. Das muss jetzt abkühlen und dann kann man es im Kühlschrank 2 – 3 Tage aufbewahren. Der Rest des Hafers habe ich in eine kleine Schüssel gegeben und am anderen Tag als Müsli mit Banane und Walnüssen zubereitet.

Fazit: Die selbst gemachte Hafermilch war zwar nicht schlecht, aber sie hat doch sehr geschleimt, was mir dann letztendlich nicht so zugesagt hat, deshalb habe mir jetzt wieder die fertige Hafermilch im Discounter gekauft.

 

09.07.17 Selbstgemachte Hafermilch

Advertisements