Verschnaufpause

Liebe Leser und Leserinnen, ich muss mal eine kurze Verschnaufpause einlegen, habe im Moment wenig Zeit für meinen eigenen Blog, geschweige denn für meine Lieblingsblogs, die ich zurzeit auch sehr wenig besuche.

Aber habe ich euch schon mal gesagt, wie sehr ich euch alle mag?

Ihr haltet meinen Blog am laufen, Ihr gebt mir Feedback, haltet mir die Treue und darüber freue ich mich sehr. Euch allen ein ganz herzliches DANKESCHÖN.

Advertisements

Rezept Idee 45 – Pilzravioli mit Paprika-Fenchel-Gemüse

Zutaten:

  • 5 kleine Mini Paprikas
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 1 kleine Zwiebel
  • Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Päckchen Tortellini mit Pilzfüllung
  • Salz, Pfeffer, Oregano und frische Basilikumblätter

Die Tortellini in heißes Salzwasser geben und ein paar Min. nach Packungsangabe köcheln lassen. Zwischenzeitlich Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden und in eine Pfanne geben. Die Paprika waschen und entkernen und ebenfalls klein schneiden. Mit dem Fenchel ebenso verfahren. Dann alles zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch vermischen, etwas Butter hinzufügen und bei mittlerer Hitze schmoren, bis alles gar ist. Die Tortellini abschütten und anschließend zu dem Gemüse in die Pfanne geben. Alles gut durchmischen, abschmecken und die Basilikumblätter dazu geben.

17.06.17 Tortellini mit Gemüsemischung

Für nächstes Jahr …

… gestalte ich schon mal die Geburtstagskarten vor, damit ich die sobald wie möglich bestellen kann. Ich suche aus meinem Fotoarchiv für jeden einzelnen meiner Freunde und Bekannten ein Motiv heraus, dann wird es vielleicht noch etwas verändert, bekommt einen Rahmen oder einen Schriftzug und dann lasse ich diese Fotos entwickeln. Wenn die Fotos eingetroffen sind, klebe ich sie auf Klappkarten und das kommt bei allen immer gut an.

Diese Karten z. B. habe ich 2016 verschickt.

Geburtstagsfotos

Schon wieder ein Ärgernis

Anfang des Monats habe ich mir einen Sojajoghurt mit Hafer von Alpro gekauft, weil ich das mal probieren wollte und außerdem darauf vermerkt war, dass bei 100% Zufriedenheit man den Kaufpreis erstattet bekommt.

Also habe ich das gekauft Produkt und den Kassenbon abfotografiert und alles an Alpro per Internet geschickt.

Da kommt doch die Mail zurück, dass sie das nicht akzeptieren würden, ich müsste mit einem ausreichend frankierten Brief den Kassenbon und ein Foto des Produktes per Post schicken.

Also da hört sich doch alles auf, im Zeitalter des Internets soll ich noch mal zusätzlich 0,70 Euro für eine Briefmarke ausgeben, die ich dann nicht erstattet bekomme, nur damit die mir dann die 1,49 Euro schicken, ich glaube doch es geht los.

Da frage ich mich, wie die das machen wollen mit dem Geld, vielleicht können sie das gar nicht überweisen, sondern schicken es womöglich auch noch mit der Post zurück.

Rezept Idee 44 – Risotto mal anders

Zutaten:

  • 1 kleine Tasse Milchreis
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Möhren
  • 1 Brühwürfel
  • 2 Tassen Wasser
  • Salz, weißer Pfeffer, Ingwer- und Curry Pulver
  • Butter

Den Reis, Brühwürfel und Wasser zusammen in eine Pfanne geben und ca. 20 Min köcheln lassen. Zwischenzeitlich Möhren und Frühlingszwiebeln schälen, waschen und klein schneiden. Nach den 20 Min. das Gemüse dazugeben und bei sehr kleiner Hitze langsam köcheln lassen und das rühren nicht vergessen. Anschließend würzen und ein Stück Butter untermischen, fertig.

14.06.17 Risotto

Buch Nr. 140

Dieses Buch ist nicht nur zum Vorlesen für ältere Menschen gedacht, sondern man kann es auch selber lesen. Es ist ein Buch gefüllt mit Kurzgeschichten zu oder für alle Anlässe. Spannend, witzig, nachdenklich und kuriose Geschichten, die Freude bereitet beim lesen oder vorlesen.

Da ist Marie-Theres, sie wird bald 80zig und sie plant ein großes Fest mit genau 80 Gästen, einer riesigen Torte und setzt auch alles daran, dies genauso zu bekommen. Und da ist Michael, der einen lieben Muttertagsbrief im Zeitalter des Internets mit der Hand an seine Mutter schreibt.

Viele weitere schöne Geschichten findet man auf 156 Seiten, die lesenswert sind.

Eigentlich binn ich nur außen alt

Buch Nr. 139

Mit diesem Buch hatte ich sicherlich einen sehr guten literarischen Fang gemacht. Wenn man gute Literatur bevorzugt, dann ist dies sicherlich eins davon, aber trotzdem habe ich dieses Buch nach 68 Seiten aus der Hand gelegt. Lag an der endlosen Erzählung über russische Soldaten, wie sie denken, wie sie handeln, was sie tun, wie sie sind usw. Immer wieder mit anderen Sätzen und Wörtern wird einem dieser slawische Menschenschlag näher gebracht. Unendlich zäh der Gedankengang des Autors Sándor Márais, der seine Erinnerungen an die Besetzung Ungarns und seiner Vertreibung beschreibt. Das konnte mich daher nicht überzeugen und ich habe mich einem anderen Buch zugewandt.

Rollei Rollei

Als wenn ich davon nicht schon genug hätte

Nein, davon kann man wirklich nie genug bekommen. Kam ich doch gestern wieder mal in die Versuchung mir drei neue Bücher zu kaufen. Waren im Angebot, 3 Stück für 10,00 Euro, da kann man nicht meckern. Die Versuchung war groß, als ich als erstes ein Buch von Ilse Gräfin von Bredow entdeckte. Das zweite Buch – da sprach mich der Klappentext an – ein Krimi von James Oswald und zu guter Letzt wieder ein Buch über Kinderschicksale im ersten Weltkrieg. Ich bin der Meinung, da habe ich eine gute Mischung gefunden, zwischen Humor, Spannung und trauriger Wahrheit.

Buch Nr. 138

Ein super Buch und nicht erst für Senioren. Denn der Un-Ruhestand will geplant sein, noch bevor er über einen hereinbricht.

Ich zitiere mal den Klappentext des Buches: Ruhige Kugel war gestern – willkommen im neuen Un-Ruhestand! Dieses Buch ist für alle, die mit Gleitsichtbrille Weitsicht beweisen, die beim Thema „einrostet“ sofort den Schlosser rufen; die nicht barrierefrei leben, aber Grenzen sprengen. Eine Liebeserklärung an alle Rentner und Pensionäre, die auch hundertjährig noch aus dem Fenster steigen, um die Welt neu zu erfinden. Ein Mutmachbuch für alle, die noch im Berufsverkehr stehen. Nur Geduld, ihr kriegt auch noch eure Chance.

Klingt das nicht gut? Ich kann jedem dieses sehr interessante Buch, mit noch interessanten Menschen darin, wärmstens empfehlen.

Da ist Ute, die für sich die Welt entdeckt, in dem sie über eine Organisation als Freiwilligenhelferin ab und an in verschiedenen Ländern Kinder unterrichtet. Oder Volker, der früher Kapitän auf den Weltmeeren war und jetzt in einer Rockband seinen Talenten freien Lauf lässt. Vierzehn wunderbare Menschen, die für sich den richtigen Un-Ruhestand entdeckt haben.

Rollei Rollei

Überraschung

Überraschungen können echt schön sein, wenn sie wie heute ganz aus der Reihe als Postkarte im Briefkasten landet. Sabine hat mich heute mit dieser schönen Karte – ohne dass sie im Urlaub ist – überrascht. Habe sie daraufhin sofort angerufen und mich bedankt, weil ich mich so gefreut habe.

19.07.17 Karte von Sabine