Buch Nr. 133

Geschrieben wurde das Buch von Blaine Harden, der die Geschichte von Shin Dong-hyuk erzählt, der 1982 aus dem Lager 14 in Nordkorea geflüchtet ist.

Shin wurde in diesem Lager geboren und hat nie Liebe erfahren, sondern nur Gebote gelernt, die man im Lager sehr genau beachten musste, sonst wurde man auf der Stelle erschossen. Die Außenwelt kannte er nicht und im Lager erfuhr er nur Grausamkeiten, Denunzierung, Folter und Hunger bis zu seinem 23 Lebensjahr als im die Flucht gelang, die eigentlich als unmöglich galt.

Dieses Buch zeichnet nicht nur das Leben von Shin auf, sondern gibt auch viele Einblicke in das Land Nordkorea, wo noch heute die Lager bestehen, in dem die Menschen unter unmenschlichen Lebensbedingungen nur noch auf den Tod warten.

Rollei Rollei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s