Grünkohl ging in die zweite Runde

Und wie jedes Jahr gab es auch im Februar wieder ein Grünkohlessen und zwar mit der Familie von meinem Schatz.

Da dampfte der Kessel bei so viel Grünkohl und Pinkel. Die Kartoffeln in Butter und Zucker gebraten leuchten einem entgegen und dann ging die Schlacht am Tisch nach Pinkel- und Bregenwurst los. Das war bei Bier und Kümmel das zweite gelungene Grünkohl-Mahl und es folgt sogleich am 11.03. das dritte und letzte für das Jahr 2017.

18-02-17-das-2-grunkohlessen-in-2017

Advertisements

11 Gedanken zu „Grünkohl ging in die zweite Runde

    1. Liebe Hermine, dass muss du unbedingt mal ausprobieren. Pellkartoffeln in Butter und Zucker schön goldgelb braten und das zu dem deftigen Grünkohl, das schmeckt saulecker.
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende, Roswitha

      Gefällt mir

  1. Das sieht ja echt köstlich aus.
    Die Kartoffel leuchten ja richtig.
    Einmal werde ich evtl. auch noch Grünkohl kochen in diesem Winter, dann ist Pause bis zum Jahresende.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    1. Genau heute gibt es bei mir das 3. und letzte Grünkohlessen für diese Saison, dann ist erst mal Pause. Habe aber schon überlegt, ob ich mit meiner Grünkohlsaison 2018 nicht schon im Dezember 2017 beginne.
      Liebe Grüße, Roswitha

      Gefällt mir

        1. Und wie war dein heutiges Grünkohlessen?
          Was gab es dazu und wie hast du es zubereitet?
          Also mein gestriges Essen war wieder ein voller Erfolg bei meinen Gästen. Es sind insgesamt 7 Pinkel, 7 Mettwürste 3 kg Grünkohl und 1,5 kg Kartoffel gegessen worden und das bei 5 Personen. Da muss es einfach geschmeckt haben. 🙂

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s