Buch Nr.121

Trudi Birger, eine Holocaust-Überlebende erzählt in diesem Buch ihre eigene Lebensgeschichte. Es wird nichts verallgemeinert, sondern Trudi Birger schildert sachlich aber sehr emotional ihren Weg durch die Hölle der Nazizeit.

Geboren in Frankfurt am Main flieht sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Memel, später nach Litauen. Dort werden sie alle ins Getto Kowno geschickt, wo sie ihren Vater verliert. Ihre Mutter und sie kommen halb verhungert und ausgemergelt ins KZ Stutthof. Trotz aller Widrigkeiten kämpft sie für sich und ihre Mutter ums Überleben und schafft es mit ihrer Kühnheit und Erfindungsgabe, sowie durch viele kleine Wunder, das sie beiden den sicheren Tod immer wieder entgehen, bis sie endlich befreit werden.

Ein Buch, was man unbedingt lesen sollte, gerade in der heutigen Zeit, damit wir aufwachen und wir es nicht mehr zulassen, das so etwas wieder passiert. Was da den Menschen angetan wurde, ist so menschenverachtend so grausam, so unglaublich böse, dass wir uns wünschen, dass wir so etwas niemanden mehr antun möchten, geschweige selber erleben.

Rollei Rollei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s