Buch Nr. 113

Dieses Buch fand ich mal irgendwo auf einem Bücherflohmarkt, … ich weiß es aber nicht mehr so genau. Jedenfalls ist es ein Jugendroman dessen Klappentext mich angesprochen hatte. Jetzt endlich habe ich es in die Hand genommen und auch gelesen. Irgendwie hatte ich mir diesen Roman anders vorgestellt, nicht das er jetzt schlecht ist, nein, das kann man nichts sagen. Er liest sich gut, aber das Thema Vergewaltigung geht darin unter und wird nur im ersten Kapitel kurz erwähnt.

Rollei Rollei

Eine junge Frau von 18 Jahren wird von einem Mann vergewaltigt. Das Mädchen verschließt sich, vertrau sich niemanden an, auch ihrer Mutter nicht, sondern entflieht nach dem Abi der Kleinstadtidylle und bewirbt sich auf eine Au-pair-Stelle in Paris. Die Erfahrungen in diesem neuen Leben sind auch nicht so einfach, denn sie wird ausgenutzt in den Familien. Ihre Gastzimmer, sind eher Abstellkammern, in denen keine Heizung und kein fließend Wasser sind. Es ist ein Leben ohne jegliche Perspektive und doch gewinnt sie dort in der fernen, fremden Stadt Freunde, die ihr gut gesinnt sind. Das gibt ihr Auftrieb und ein neues Lebensgefühl.

Advertisements

2 Gedanken zu „Buch Nr. 113

    1. Liebe Agnes, das Buch musst du dir auch nicht merken, du hast sicherlich viel bessere Bücher auf deiner Liste.
      Ich lese immer wieder gerne deine Berichte über die Bücher, die du gelesen hast.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s