Rezept Idee Nr. 6 – Gelbe Rübe an Brådworscht

Zutaten:

  • 6 – 7 Möhren (Karotten)
  • 3 – 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 kleine Putenbratwürstchen
  • 10 g scharfe Kräuterbutter
  • Salz

Die Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und kleinschneiden. Die Kräuterbutter in eine heiße Pfanne geben, die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln dazu geben, sowie auch die Möhren, das alles leicht mit Salz würzen, anrösten und dann schmoren lassen, bis die Möhren gar, aber noch ganz leicht bissfest sind. In einer anderen Pfanne die Putenbratwürste braten und zu der Gemüsepfanne reichen.

15.07.16 Möhrenpfanne m. Putenbratwurst

Advertisements

10 Gedanken zu „Rezept Idee Nr. 6 – Gelbe Rübe an Brådworscht

  1. Das hört sich gut an.
    Ich mag Möhren gerne, wenn etwas (ruhig etwas mehr) Honig bei Dünsten zugefügt wird, dann natürlich keine Kräuterbutter, sondern einfach Butter.

    Gefällt mir

    1. Du also auch, da sind wir ja schon zu dritt … oder vielleicht gibt es ja noch mehr Anhänger von Möhren.
      Natürlich kann man Honig und Butter zum Möhren dünsten nehmen, ich hatte noch einen Würfel Kräuterbutter, also habe ich den verwendet. Anstatt Honig habe ich ein bisschen Zucker genommen. Aber das nur minimal, daher im Rezept nicht aufgeführt.

      Gefällt mir

      1. Ich glaube bei Kräuterbutter ist die „Süße“ Variante mit Zucker und Honig nicht so passend.
        Ich mag Möhren auch gerne so. Früher als ich noch arbeitete habe ich oft einen verschließbaren Topf mit Möhren mitgenommen ins Büro.
        Da gab es dann einige Kollegen die mir gerne beim Essen geholfen haben, wie Du siehst es gibt noch mehr die Möhren mögen.

        Gefällt mir

        1. Das bisschen Zucker, dass ich dafür verwendet habe, fällt überhaupt nicht ins Gewicht, deshalb habe ich es beim Rezept auch gar nicht erwähnt.
          Möhren scheinen echt der Renner zu sein. Heute habe ich auch wieder welche bei der Tafel bekommmen, da bin ich immer froh drüber.

          Gefällt mir

    1. Heute gab es Möhrensalat, mit den restlichen Möhren, die noch übrig waren. Möhren sind lecker und ich esse sie auch sehr gerne.
      Auch dir, liebe Helga, einen lieben Wochenendgruß von menzeline

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s